Zum Inhalt springen

Craniosacrale Therapie

Ich kreiere einen Raum mit meinen Händen.

Im Raum entsteht etwas. Ich lasse es zu

…nach Dr. John Upledger

Craniosacral Therapie

Die Craniosacrale Therapie ist eine sehr sanfte, manuelle Behandlungsform, die die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert.
Zwischen dem Schädel („cranium“) und dem Kreuzbein („sacrum“) befindet sich der sogennante Liquor, die Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Diese pulsiert in einem feinen Rhythmus (Craniosacraler Rhythmus, CSR), vergleichbar mit der Atmung, jedoch deutlich langsamer (6-12 mal pro Minute).

Der Therapeut erfasst die Qualität des CSR und unterstützt, aktiviert bzw.  harmonisiert diesen, so dass die Aufgabe des Liquors (u.a. Abtransport von Stoffwechselprodukten/Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen des Zentralnervensystems) besser erledigt werden kann.

Als Auswirkung können sich Verspannungen, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen lösen. Das Immunsystem kann langfristig gestärkt sowie eine Erhöhung der Vitalfunktionen erreicht werden. Auch zur Stressbewältigung bzw. zur Erlangung einer erhöhten Stressresilienz kann eine craniosacrale Therapie dienlich sein.

Eine Cranio-Sitzung dauert in der Regel eine Stunde und wird in bequemer Kleidung im Liegen durchgeführt. 

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner